Erkrankungen

Folgenden Erkrankungen und Krankheitssymptome können mit einer naturheilkundlichen Behandlung und/ oder einer Futterumstellung gut unterstützt werden:

  • Verdauungsprobleme (Durchfall, Blähungen, Verstopfungen)
  • Magen-Darm-Probleme (Erbrechen, Gastritis, IBD, IBS, Nachsorge nach OP wegen Magendrehung,                    Analdrüsenprobleme, Heliobacterinfektion, Giardien)
  • Harnwegserkrankungen (Nierenprobleme, CNI, Harnsteine)
  • Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten
  • Erkrankungen von Leber, Bauchspeicheldrüse, Niere oder Herz
  • Krankheiten, die durch Parasiten übertragen werden (Borreliose, Anaplasmose, Leishmaniose)
  • Gelenkerkrankungen (Arthrose, Arthritis, HD)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Epilepsie
  • Erkrankung der Schilddrüse (Über- und Unterfunktion)
  • Erkrankungen der Nebennierenrinde (Morbus Cushing, Morbus Addison)
  • Diabetes
  • Übergewicht oder Untergewicht
  • Appetitlosigkeit
  • Tumor- bzw. Krebserkrankungen